2 Brände hielten steirische Einsatzkräfte auf Trab

Gleich zweimal mussten steirische Feuerwehren am Sonntagabend ausrücken.
Gleich zweimal mussten steirische Feuerwehren am Sonntagabend ausrücken.Bild: iStock - Symbolfoto
Am Sonntag mussten steirische Feuerwehren zu gleich zwei Einsätzen ausrücken. In einer Wohnung und einem Hobbyraum brachen Feuer aus.

Gleich zwei Brände erforderten am Sonntagabend das Einschreiten von Einsatzkräften der Feuerwehr. In St. Georgen am Kreischberg kam es zu einem Wohnungsbrand, in Pöllauberg stand plötzlich ein Hobbyraum in Flammen.

In St.Georgen breitete sich das Feuer von einem Zimmer im Obergeschoss aus auf die gesamte Etage und weiterer Folge auf das gesamte Gebäude aus. Die Bewohner des Hauses, davon zwei Kleinkinder, konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen und finden nun bei Verwandten vorläufige Unterkunft. Insgesamt waren 95 Florianis im Einsatz.

Junge Männer erleiden Rauchgasvergiftung

Zwei Verletzte gab es überdies am Sonntagabend bei einem Brand in Pöllauberg, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld, zu beklagen. In einem unbewohnten Altgebäude brach in einem Hobbyraum ein Feuer aus. Der Versuch der beiden anwesenden Männer im Alter von 25 und 27 Jahren das Feuer zu löschen, scheiterte.

Als Brandherd wird der elektrische Heizkörper vermutet. Diesbezüglich sind allerdings noch weitere Erhebungen notwendig. Die beiden beim Brand anwesenden Männer erlitten leichte Racuhgasvergiftungen und mussten ins LKH Hartberg eingelierfert werden,

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PöllaubergGood NewsLPD SteiermarkBrandFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen