2-jähriger Bub von Hund gebissen

Der Bub wurde in das LKH Graz gebracht.
Der Bub wurde in das LKH Graz gebracht.Bild: picturedesk.com (Symbolbild)
Ein angeleinter Hund hat am Donnerstagabend im Bezirk Südoststeiermark einen Buben angegriffen und gebissen. Der 2-Jährige wurde in das LKH Graz geflogen.
Nach einem Spaziergang mit seinen Hunden hielt sich ein 43-Jähriger bei seinem 34-jährigen Nachbarn in Fehring auf. Der zweijährige Sohn des 34-Jährigen spielte währenddessen in der Hauseinfahrt.

In einem unbemerkten Moment dürfte sich der kleine Bub dann den Hunden angenähert haben, woraufhin er von einem der Vierbeiner in den rechten Unterarm gebissen wurde.

Hunde waren angeleint



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der 2-Jährige wurde nach der medizinischen Erstversorgung vom Rettungshubschrauber ins LKH Graz gebracht. Der Bub erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.



Sowohl der 43-Jährige als auch der 34-Jährige gaben an, dass die drei Hunde während des gesamten Aufenthalts angeleint waren und neben dem Besitzer saßen.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SteiermarkNewsÖsterreichHunde-AttackePolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen