2-Jähriger schoss sich mit Waffe in den Kopf

Bild: Screenshot WWBT

Beim Spielen mit einer geladenen Waffe hat sich ein zweijähriger Bub in den USA in den Kopf geschossen. Der Bursch starb wenig später im Krankenhaus. Nun wird gegen die Erziehungsberechtigten ermittelt.

Die Eltern hatten mit ihrem Kind ein Haus in einer abgelegenen Gegend im US-Bundesstaat Virginia besucht. Als das Kind unbeaufsichtigt in einem Zimmer spielte, fand es in einer Komode eine geladene Pistole und schoss sich damit selbst in den Kopf.

Am Mittwoch erlag der Zweijährige im Krankenhaus schließlich seinen schweren Verletzungen. Es wurden Ermittlungen aufgenommen um den genauen Unfallherhang zu klären.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen