2 Milliarden Euro für unsere Kliniken!

Landes-Vize Wolfgang Sobotka fordert, dass die niedergelassenen Ärzte deutlich engagierter ans Werk gehen! Denn mit gut einer Million Patienten im Jahr wären die Ambulanzen mehr als ausgelastet. Zumal 40 Prozent nach der Erstdiagnose wieder entlassen würden.
„Das sind eindeutig Fälle für niedergelassene Ärzte, die ihr Angebot erweitern müssen!“, kritisiert Sobotka. Er fordert erneut die Finanzierung der Spitäler und des niedergelassenen Bereichs aus einer Hand. Bei den Landeskliniken konnten durch die gemeinsame Betriebsführung allein beim Einkauf bisher 50 Millionen Euro eingespart werden.

Mehr als zwei Milliarden Euro will Sobotka in den nächsten zehn Jahren in die 27 Landeskliniken investieren. Seltene Operationen sollen nur noch an ausgesuchten Standorten durchgeführt werden.

Karl Müllauer
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen