2 Tote, 11 Verletzte bei Feuer-Drama in Wien

Tragisch endete ein Wohnhausbrand in Wien in der Nacht auf Samstag. Eine Frau stürzte aus einem Fenster und starb. Bei der Kontrolle fand die Feuerwehr eine stark verweste Leiche.

Aus noch unbekannter Ursache ist im Keller eines Wohnhauses in der Schönbrunner Straße in der Nacht auf Samstag ein Brand ausgebrochen. Mehrere Bewohner waren durch die starke Rauchentwicklung im Haus gefangen.

Als die Wiener Berufsfeuerwehr vor Ort eintraf, berichteten Hausbewohner, die sich bereits in Sicherheit bringen konnten, dass eine Person aus einem Fenster im dritten Stock gestürzt ist.

Bewohner eingeschlossen

Mehrere Hausbewohner, die durch die dichten Rauchschwaden im Haus gefangen waren. mussten zum Teil mit der Drehleiter aus den oberen Stockwerken gerettet werden. Anderen eingeschlossenen Personen kamen mehrere Atemschutztrupps der Feuerwehr zu Hilfe.

Stark verweste Leiche gefunden

Die abgestürzte Person, eine 31-jährige Frau, starb noch an der Einsatzstelle an ihren schweren Verletzungen. Bei der Kontrolle entdeckte die Feuerwehr in einer Wohnung im Inneren des Hauses die bereits stark verweste Leiche einer 61-Jährigen. Eine angeordnete Obduktion soll deren Todesursache klären.

Elf Personen im Spital

Die geretteten Personen wurden im Katastrophenzug der Berufsrettung Wien und von weiteren Teams der Wiener Rettungsorganisationen notfallmedizinisch erstversorgt. Elf Bewohner mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Margarete SchramböckWiener Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen