Karten für "My home is my castle" zu gewinnen

"Heute.at" verlost 2 x 2 Karten zum Nachwuchswettbewerb-Finale "My home is my castle" am Dienstag, 11. Juni, im Wiener Theater Drachengasse.
Event: 12. Nachwuchswettbewerb 2019 - My home is my castle

Datum: Dienstag, 11. Juni 2019, 20 Uhr

Location:Theater Drachengasse, Bar&Co, Fleischmarkt 22, 1010 Wien (Ecke Drachengasse)

Web: www.drachengasse.at

So geht's:In der Dia-Show "Theater" gibt es ein Bild, das thematisch nicht zum Rest der Galerie passt. Tragen Sie die richtige Bildnummer in das dafür vorgesehen Feld ein, füllen Sie alle weiteren Formularfelder aus und klicken Sie auf "Senden". Viel Glück!

Dia-Show "Theater"





Das Gewinnspiel ist aktiv bis Freitag, 07. Juni, 10:00 Uhr. Die Gewinner werden per Mail verständigt. Barauszahlung und Rechtsweg sind ausgeschlossen.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Vier FinalistInnen-Teams stellen am Dienstag, den 11. Juni 2019, ihre 20-Minuten Projekte vor:

1. "Zweinsamkeit" von Maximilian Friedel und Marzella Ruegge

Zwei Figuren schmeißen sich in ihre Pyjamas und bleiben erst mal drinnen. In ihrem selbsterbauten Reich verhandeln sie die kleinen und großen Fragen nach dem Sinn unserer Zeit und Existenz. Doch schaffen sie den Sprung zurück ins Leben trotz ihrer angestrebten Abgrenzung?

2. "Lebensmenschen" von Kira Lorenza Althaler, Markus Bernhard Börger, Dino Pešut Shahrzad Rahmani, Isabella Sedlak

Sie, eine schwarze Frau aus Österreich, und er, ein schwuler Mann aus Kroatien, teilen sich eine Couch in einer Zweizimmerwohnung. Sie wissen, dass sich ihre Vorstellung von Intimität nicht in einer Kleinfamilie verwirklichen lässt. Im Spannungsfeld zwischen Freundschaft, familiärer Bindung und erotischem Begehren loten sie ihre Möglichkeiten aus.

3. "Das Heimspiel der Begonien" von Anna Kramer, Alice Peterhans, Silvia Schmidt, Bettina Schwarz, Stephanie Schreiter

Die Welt draußen schreit Drama. Also haben sich Gregor und Grete in ihre kleine Familienwelt eingenagelt. Aber ist dieses Heim tatsächlich so sicher? Vor allem vor ihnen selbst? Denn in der Stille lauert der Abgrund der eigenen Imagination. Was ist nun grausamer? Die ausgesperrte Realität, oder die erdachte? Eine Groteske.

4. INCH Bag unisex S50x35 – I'm never coming home von Annina Hunziker, Moritz Ilmer, Rachel Müller, Wiebke M. Yervis

Vier Menschen machen sich gemeinsam daran, ihre ganz persönlichen Taschen für den Ernstfall zu packen – für die drohende Katastrophe, von der sie sich sicher sind, dass sie uns alle bald heimsuchen wird. Sie haben eine Antwort auf die drängende Frage »Was tun?« gefunden und lassen alle Fragen und Zweifel draußen vor der Tür. Bis diese sich ihren Weg zurück in die Mitte der Gruppe bahnen und alles ins Wanken bringen.

Es werden zwei Preise vergeben:

~ Der Publikumspreis von € 1.000, den die ZuschauerInnen durch Abstimmung vergeben – jede Eintrittskarte berechtigt zur Abgabe einer Stimme

~ Der Jurypreis: Jenes Stück, das die Jury zum Sieger kürt, erhält € 5.000 von der Kulturabteilung des Magistrats der Stadt Wien für die weitere Ausarbeitung des Projekts in der kommenden Saison.



(ib)

Nav-AccountCreated with Sketch. ib TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienWettbewerbKulturTheaterKunst

CommentCreated with Sketch.Kommentieren