Einsatz in Röthis

20-Jähriger rastet aus und verletzt zwei Polizisten

Die Polizei wollte am Donnerstag einen heftigen Streit zwischen zwei Männern in Röthis schlichten. Dabei erlitten zwei Beamte Verletzungen.

Andre Wilding
20-Jähriger rastet aus und verletzt zwei Polizisten
Für den jungen Mann klickten die Handschellen.
Getty Images / Symbolbild

Die Polizei wurde am Donnerstag gegen 22.30 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in Röthis gerufen.

Während der Amtshandlung verhielt sich einer der beiden Männer sehr aggressiv gegenüber den einschreitenden Polizeibeamten und musste von diesen schlussendlich festgenommen werden.

Mann festgenommen

Gegen diese Festnahme wehrte sich der 20-Jährige derart, dass zwei Polizisten im Zuge dessen leicht verletzt wurden. Die Festnahme konnte durchgesetzt werden, berichtet die Polizei Vorarlberg.

Der polnische Staatsangehörige wird unter anderem wegen versuchtem Widerstand gegen die Staatsgewalt sowie schwerer Körperverletzung angezeigt.

1/60
Gehe zur Galerie
    <strong>29.05.2024: Wegen falschem Stempel verliert Familie den Almbetrieb</strong> – Ein jahrelanger Familienstreit könnte für Familie Seidl und ihre Mayrhofalm weitreichende Folgen haben. Die Familie vermutet hier Behördenfehler. <a data-li-document-ref="120039027" href="https://www.heute.at/s/wegen-falschem-stempel-verliert-familie-den-almbetrieb-120039027">Hier weiterlesen &gt;&gt;</a>
    29.05.2024: Wegen falschem Stempel verliert Familie den Almbetrieb – Ein jahrelanger Familienstreit könnte für Familie Seidl und ihre Mayrhofalm weitreichende Folgen haben. Die Familie vermutet hier Behördenfehler. Hier weiterlesen >>
    Melanie Seidl

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein 20-jähriger Mann geriet in Röthis in einen heftigen Streit, bei dem die Polizei einschreiten musste
    • Während der Festnahme wehrte sich der Mann so heftig, dass zwei Polizisten leicht verletzt wurden
    • Der Mann wird nun wegen versuchtem Widerstand gegen die Staatsgewalt und schwerer Körperverletzung angezeigt
    wil
    Akt.