20-Jähriger schlägt "nerviges" Auto in Wiener City k...

Die Straße Dominikanerbastei in der Wiener City befindet sich an Stelle einer früheren Befestigungsanlage.
Die Straße Dominikanerbastei in der Wiener City befindet sich an Stelle einer früheren Befestigungsanlage.Bild: Google Street View

In der Nacht auf Sonntag, gegen 2.25 Uhr früh, wurde die Wiener Polizei von einem Zeugen verständigt, da dieser gerade einen jungen Mann beobachtet hatte, der einen abgestellten Pkw massivst beschädigte.

Als die Beamten am Tatort in der Dominikanerbastei in der Innenstadt eintrafen, konnten sie den Verdächtigen noch auf frischer Tat ertappen. Er hantierte gerade an dem Fahrzeug, das augenscheinlich zahlreiche Beschädigungen aufwies. Wie die Landespolizeidirektion Wien mitteilt, waren da schon die Karosserie deformiert, Spiegel abgebrochen und sämtliche Scheiben eingeschlagen.

Als der Beschuldigte die Polizisten sah, ergriff er die Flucht. Der 20-jährige Kosovare kam aber nicht weit. Er konnte bereits nach wenigen Metern eingeholt und festgenommen werden. Zum Motiv gibt der 20-Jährige an, dass Auto sei ihm schlichtweg "auf die Nerven gegangen".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Innere StadtGood NewsWiener WohnenSachbeschädigungLPD WienPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen