20-Jähriger stieß Mann auf U-Bahn-Gleise

Ein 20-Jähriger soll einen Mann am Mittwochmittag auf die Gleise der U3 am Westbahnhof gestoßen haben. Er wurde festgenommen.
Schockierende Nachrichten am Mittwochmittag: Ein 35-jähriger Mann fiel im Haltestellenbereich der U3 auf die Gleise und wurde vom Zug erfasst.



Hier wurde der Mann auf die Gleise geschubst. (Video3)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. "Der Fahrer hat sofort die Notbremsung eingeleitet, konnte den Zusammenstoß aber leider nicht mehr verhindern", heißt es seitens der Wiener Linien. Der Schwerverletzte war direkt nach dem schrecklichen Vorfall noch ansprechbar und wurde von der Wiener Berufsrettung sofort ins Krankenhaus gebracht.



20-Jähriger schubste Mann auf Gleis



Nun stellt sich heraus, dass der 35-jährige Mann offenbar von einem 20-jährigen Iraker auf das Gleis gestoßen wurde. Die Polizei wertete die Videos der Überwachungskameras aus und konnte den mutmaßlichen U-Bahn-Schubser im Nahbereich des Westbahnhofes festnehmen.

Nähere Hintergründe über das Motiv der Tat sind derzeit völlig unklar, das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle West, ermittelt auf Hochtouren.

(zdz)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienLeser-ReporterCommunity

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen