20-Jähriger tritt Frau nach Sturz mitten ins Gesicht

Der Tatort befindet sich im Kreuzungsbereich Elisabethinergasse/Prankergasse in Graz.
Der Tatort befindet sich im Kreuzungsbereich Elisabethinergasse/Prankergasse in Graz.Bild: Google Street View
Brutaler Übergriff in Graz: Der 20-Jährige soll nicht nur die am Boden liegende Frau attackiert, sondern auch noch drei couragierte Helfer verletzt haben.
Scheinbar ohne Provokation, dafür mit unfassbarer Brutalität, soll ein 20 Jahre alter Afghane in der Nacht auf Sonntag (17. März) im Grazer Stadtbezirk Gries auf eine am Boden liegende Frau eingetreten haben. Das teilte die Landespolizeidirektion Steiermark am heutigen Donnerstag mit.

Kurz vor 01.00 Uhr wurden Polizisten in die Elisabethinergasse gerufen. Dort eingetroffen entdeckten die Beamten einen 19-jährigen, afghanischen Staatsbürger aus Graz am Boden liegend sowie eine 18-jährige Grazerin, die gerade den 20-Jährigen, der keinen aufrechten Wohnsitz hat, an dessen Weste zurückhielt.

Frau stürzte, 20-Jähriger griff an

Laut ersten Erkenntnissen der Polizei, soll der 20-Jährige im Kreuzungsbereich der Elisabethinergasse/Prankergasse eine zu Sturz gekommene Frau attackiert haben, als diese hilflos am Boden lag. Dabei soll der Afghane der bislang Unbekannten einmal mitten ins Gesicht getreten haben, woraufhin Passanten zu Hilfe kamen.

CommentCreated with Sketch.9 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Im darauffolgenden Handgemenge verletzte er einen 53-Jährigen sowie eine 22-Jährige durch Faustschläge ins Gesicht leicht. Auch der 19-Jährige zog sich bei einem Sturz leichte Verletzungen am Kopf zu.

Vor Polizei Zeugen attackiert

Mehrere Zeugen belasteten den 20-Jährigen schwer, weshalb sich dieser während der Amtshandlung zunehmend aggressiv zeigte und versuchte, Zeugen sowie Opfer zu attackieren. Polizisten nahmen den 20-Jährigen schließlich fest.

Er zeigte sich bisher nicht geständig und gab an, sich an nichts mehr erinnern zu können. Einen Alkotest verweigerte der 20-Jährige, bei ihm wurden jedoch Hinweise auf Suchtmittelkonsum festgestellt. Er wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Polizei sucht nach Opfer

Das erste Opfer konnte sich offenbar unerkannt vom Tatort entfernen. Jetzt sucht die Polizei nach der jungen Frau. Mehrere Zeugen beschrieben diese wie folgt:

18 bis 25 Jahre altzwischen 150 bis 160 Zentimeter großsehr schlankblonde lange Haare zu einem Zopf zusammengebundenzum Tatzeitpunkt stark geschminktBauchnabel-Piercing (sie trug ein bauchfreies T-Shirt)bosnisch-kroatischer Akzent

Sachdienliche Hinweise sind an die Polizeiinspektion Graz-Karlauerstraße, 059133/6585, erbeten.

Die Bilder des Tages

(rcp)

Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
GrazNewsSteiermarkKörperverletzungPolizeikontrolle

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema