20 Ticket-Automaten geknackt: Haft für Duo

Ein Werk der Rumänen
Ein Werk der RumänenBild: LPD NÖ
Mehr als 20 ÖBB-Fahrkartenautomaten hatte ein Rumäne (35) mit seinem Neffen (22) aufgebrochen. Jetzt setzte es für die beiden Haftstrafen.

Es war einer der spektakulärsten Serien auf österreichischen Bahnhöfen – ein Duo knackte massenweise Fahrkartenautomaten ("Heute" berichtete).

Über 20 ÖBB-Fahrkartenautomaten hatte ein Rumäne (35) mit seinem Neffen (22) geknackt. 14.000 Euro erbeutete das Duo dabei, der Sachschaden macht 179.500 Euro aus.

Geschnappt wurden die Einbrecher heuer im Februar nach zwei Coups in Purkersdorf. Bei Kontrollen entlang der Westbahn entdeckten Ermittler die demolierten Automaten, eine halbe Stunde später klickten die Handschellen.

Jetzt musste das Duo in St. Pölten auf die Anklagebank: Der schwerkriminelle Onkel kassierte nun zum 14. Mal gesiebte Luft und muss zwei Jahre absitzen, sein Neffe kommt mit sechs Monaten Gefängnis davon (nicht rechtskräftig).

(Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sankt Pölten-LandGood NewsNiederösterreichEinbruchProzess

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen