20 Tote nach IS-Geiselnahme in Bäckerei

Zwölf Stunden lang hielten IS-Kämpfer in einer Bäckerei in Dhaka (Bangladesch) Geiseln, dann stürmten Spezialeinheiten der Polizei das Lokal und lieferten sich eine zehnminütige Schießerei mit den Geiselnehmern. Sechs IS-Männer starben. Die Geiseln, darunter auch Ausländer, überstanden den Angriff nicht unbeschadet.
dann stürmten Spezialeinheiten der Polizei das Lokal und lieferten sich eine zehnminütige Schießerei mit den Geiselnehmern. Sechs IS-Männer starben. Die Geiseln, darunter auch Ausländer, überstanden den  Angriff nicht unbeschadet. 

Die Infos der offiziellen Stellen in Bangladesch gehen auseinander. "Dreizehn Geiseln wurden gerettet", teilte der Premierminister "CNN" mit. Der Chef der Armee sprach von 14 Befreiten. Einig sind sich die beiden Stellen, dass beim zehnminütigen Feuergefecht in der "Holey Artisan Bakery" auch Geiseln verletzt wurden.

Wie viele und wie schwer ist noch nicht bekannt, am Vormittag sprach "CNN" von 40 Verletzten.

20 Tote

Am Samstag Vormittag wurde außerdem bekannt, dass die Polizei im Inneren zwanzig tote Geiseln entdeckte. Damit bestätigte sich die stolze Ankündigung der Terrorgruppe, die damit geprahlt hatte, 20 Ausländer getötet zu haben.

Am Freitag in der Nacht teilte das italienische Außenministerium mit, dass Italiener in der Bäckerei waren. Am Samstag stellte sich schließlich heraus, dass sich unter den 20 Opfern neun Italiener und sieben Japaner befinden. Die Verletzten wurden in ein Spital gebracht, versicherte der Premier. 

6 Angreifer tot

Sicher ist, dass sechs der Angreifer tot sind. Ein siebenter wurde in Gewahrsam genommen. Ihn erwartet jetzt ein intensives Verhör. 

Noch am Freitag bekannte sich der IS zu dem Anschlag. Als die sieben Angreifer ins Lokal stürmten, sollen mehrere Menschen, darunter auch mindestens ein Polizist, gestorben sein. Dann verschanzten sich die Kämpfer der Terrormiliz für zwölf Stunden in dem Lokal.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen