2:0 über City! Arsenal zieht ins FA-Cup-Finale ein

Pierre-Emerick Aubameyang schnürt gegen Manchester City den Doppelpack.
Pierre-Emerick Aubameyang schnürt gegen Manchester City den Doppelpack.Imago Images
Der Titelverteidiger ist entthront. Arsenal warf Manchester City im FA-Cup-Halbfinale mit einem 2:0-Erfolg aus dem Bewerb. 

Im leeren Londoner Wembley-Stadion war Pierre-Emerick Aubameyang zum Matchwinner für die "Gunners" geworden, hatte beide Treffer gegen die Elf von Pep Guardiola erzielt. 

In der 19. Minute hatte Aubameyang eine Flanke von Nicolas Pepe an der zweiten Stange sehenswert zur 1:0-Führung ins lange Eck gegrätscht, im zweiten Durchgang dann aus einem Konter für die Entscheidung gesorgt. Der 31-Jährige blieb vor dem City-Tor eiskalt, schob Keeper Ederson das Gurkerl - 2:0 (71.). 

Schon in der 16. Minute hatte der Arsenal-Kapitän die Führung auf dem Fuß gehabt, mit einem zu unplatzierten Volley-Abschluss Ederson abgeschossen. 

Wenig City-Gefahr

Und City? Der Titelverteidiger scheiterte im zweiten Durchgang an der mangelnden Chancenverwertung. Beim Stand von 1:0 für Arsenal war Riyad Mahrez (54.) an "Gunners"-Keeper Emiliano Martinez gescheitert, hatten Kevin de Bruyne per Freistoß (61.) und David Silva (67.) den Ausgleich verpasst. Die Schlussoffensive der "Skyblues" blieb völlig harmlos. 

Das Guardiola-Team hat damit neben der verpassten Titelverteidigung in der Meisterschaft auch den neuerlichen Triumph im ältesten Fußball-Bewerb der Welt verspielt. 

Im zweiten Halbfinale duellieren sich am Sonntagabend (19 Uhr) Manchester United und Chelsea. Das FA-Cup-Finale ist für den 1. August angesetzt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wem Time| Akt:
Arsenal LondonManchester City

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen