200 Millionen Euro an EU-Hilfe für Afghanistan

Bild: Reuters
Die zweitägige Afghanistan-Konferenz in Brüssel hat mit der Unterzeichnung eines Hilfsvertrags begonnen. 200 Millionen Euro an direkter Budgethilfe sollen bis 2019 in das krisengebeutelte Land fließen.
Die Gelder sind an Reformbemühungen seitens der Afghanischen Regierung gekoppelt. Hintergrund des Hilfsvertrags ist die Flüchtlingskrise: Jedes Jahr kommen Hunderttausende Afghanen nach Europa. Die Situation in der islamischen Republik ist daher für die EU von großer Bedeutung.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch.TimeCreated with Sketch.| Akt: