2.000 m² der Donau in Wien von Ölfilm bedeckt

Die Polizei musste mithilfe der Feuerwehr eine Ölsperre auf der Wiener Donau legen.
Die Polizei musste mithilfe der Feuerwehr eine Ölsperre auf der Wiener Donau legen.LPD Wien
Umweltverschmutzung in Wien. Auf der Donau in Wien entwickelte sich am Wochenende aus bislang unbekannter Ursache ein gigantischer Ölfilm. 

Die Polizei berichtet in einer Aussendung über einen mysteriösen Ölfilm auf dem Donaugewässer in Wien. Beamte der Wasserpolizei stellten in weiterer Folge eine Verunreinigung durch vermutliches Dieselöl auf einer Wasserfläche von ca. 2.000 Quadratmetern fest.

Von der Berufsfeuerwehr Wien wurde mit Hilfe eines Arbeitsbootes eine Ölsperre bei der Einfahrt zum Hafenbecken positioniert, um eine Ausbreitung des Ölfilms zu verhindern. Die Polizisten der Wasserpolizei haben die Ermittlungen zur Ursache der Verunreinigung aufgenommen.  

Zur Arbeit der Wasserpolizei

Der Streifenbereich der Fachinspektion Handelskai erstreckt sich auf der Donau über eine Länge von 70 Kilometern von Mannswörth über Wien, Greifenstein und Tulln bis Altenwörth, auf dem Donaukanal über 17 Kilometer sowie auf der Neuen Donau über 20 Kilometer. Für den speziellen See- und Stromdienst verfügt die Dienststelle über acht Boote in unterschiedlichen Größen – vom Schlauchboot bis zum knapp 16 Meter langen 700 PS starken Polizeiboot "Wien".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
WienLeopoldstadtLPD WienPolizeiPolizei WienPolizeieinsatzFeuerwehreinsatzFeuerwehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen