201 Flüchtlinge am Hauptbahnhof aufgegriffen

Bild: ÖBB

Wie die "Krone" berichtet, sind am Sonntag 201 Flüchtlinge am Wiener Hauptbahnhof aufgegriffen worden. Sie seien in einem Nachtzug von Bratislava nach München gefunden worden. Angeblich waren unter ihnen auch 27 Kinder.

Wie die "Krone" berichtet, sind am Sonntag 201 Flüchtlinge am Wiener Hauptbahnhof aufgegriffen worden. Sie seien in einem Nachtzug von Bratislava nach München gefunden worden. Angeblich waren unter ihnen auch 27 Kinder.  

Die Polizei holte die Menschen in der Nacht auf Sonntag um 0.45 Uhr aus dem Zug. Die Flüchtlinge kommen aus 13 Ländern. Unter ihnen sind Syrer und Afghanen, sowie Menschen aus dem Irak und Pakistan.

Das Innenministerium bestätigte gegenüber "orf.at" einen Anstieg bei den Asylanträgen am Sonntag: "Es gab am Sonntag über 300 Asylanträge in ganz Österreich. Ein gewisser Anteil wird auf die aufgegriffenen Personen entfallen", hieß es dazu.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen