21 Flüchtlingskids kommen ins Studentenheim

Noch im Oktober ist es so weit: 21 unbegleitete Asylwerber zwischen 14 und 17 Jahren ziehen ins Hollabrunner Studentenheim ein.

Der Bereich wird von der Gemeinde zur Verfügung gestellt, der Verein "Menschen. Leben" wird sich um die Flüchtlingskids kümmern. Kritik übte der Ring Freiheitlicher Jugend NÖ: Man sei über die Betroffenen drübergefahren.

Heimdirektor Karl Schörg beruhigt: "Hier gehen 700 Leute ein und aus, bei 21 Flüchtlingen kann es zu keinerlei Problemen kommen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen