21-Jähriger drohte Polizisten mit Umbringen

Der 21-Jährige wurde festgenommen
Der 21-Jährige wurde festgenommenBild: Fotolia/Symbolbild

In St. Michael in Obersteiermark ist ein junger Mann auf Zugbegleiter und Polizisten losgegangen. Der 21-Jährige wollte sie niederschlagen und drohte ihnen mit dem Tod.

Der 21-Jährige fuhr am Samstag gegen 14.30 Uhr gemeinsam mit seiner Familie mit einem Regionalzug von Knittelfeld in Richtung Wien.

Unmittelbar nach dem Einstieg bedrohte er zwei Zugbegleiter damit, dass er sie niederschlagen werde. Der junge Mann unterstrich seine Drohung mit Gesten. Die Zugbegleiter verständigten daraufhin sofort die Polizei.

Die Beamten fuhren zum Bahnhof St. Michael und begannen mit der Sachverhaltsaufnahme. Der 21-Jährige verhielt sich gegenüber den Polizisten äußerst aggressiv.

Auf Dienststelle gebracht



Der junge Mann beschimpfte sie und drohte ihnen mit dem Umbringen. Die Polizisten nahmen den Jugendlichen daraufhin fest und eskortierten den Verdächtigen auf die Dienststelle.

Bei der Feststellung seiner Identität stellten die Beamten fest, dass gegen den 21-Jährigen eine Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Graz wegen Eigentumsdelikten besteht.

Bei der Amtshandlung wurde niemand verletzt. Die Beamten lieferten den Verdächtigen in die Justizanstalt Leoben ein.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LPD SteiermarkGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichPolizeiDrohung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen