2:1! Joker-Tor leitet Wende bei Hertha-Sieg ein

Jurgen Ekkelenkamp gelingt der 1:1-Ausgleich.
Jurgen Ekkelenkamp gelingt der 1:1-Ausgleich.Imago Images
Die Berliner Hertha hat zum Start der fünften Bundesliga-Runde Aufsteiger Greuther Fürth mit einem 2:1-Erfolg niedergerungen. 

Gegen den Aufsteiger steuerten die Berliner auf die vierte Saisonniederlage zu, waren nach einem Elfmeter-Treffer von Branimir Hrgota (57.) in Rückstand geraten. Bis Jurgen Ekkelenkamp die Wende einleitete. 

Joker leitet Wende ein

Der 21-jährige Neuzugang von Ajax Amsterdam war erst in der 60. Minute für Star-Stürmer Kevin-Prince Boateng eingewechselt worden, stellte allerdings nur eine Minute später auf 1:1. Gerade einmal 87 Sekunden war der Stürmer auf dem Feld, als er eine Flanke von Marton Dardai in die Maschen köpfte. 

Und auch beim 2:1-Siegtreffer der Berliner durch ein Eigentor von Maximilian Bauer war der Stürmer indirekt beteiligt gewesen. Bei einer Flanke von Marco Richter hatte Ekkelenkamp im Zentrum auf den Ball gelauert, Bauer noch versucht, im letzten Moment zu klären. Dabei drückte der Fürther den Ball allerdings ins eigene Tor - 2:1 (79.). 

Der Jubel im Olympiastadion war besonders groß gewesen. Nach einer mageren ersten Spielhälfte hatte es noch Pfiffe der eigenen Fans für die Herthaner gegeben. 

Nach dem zweiten Saisonsieg liegt die Hertha zumindest vorübergehend auf dem neunten Tabellenrang. Mit weiterhin nur einem Punkt auf dem Konto bleiben die Fürther das Bundesliga-Schlusslicht. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Hertha BSCDeutsche Bundesliga

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen