Oberösterreich

22 Drogenlenker bei "Electric Love Festival" erwischt

Gleich 22 Drogenlenker gingen der Polizei bei einer Schwerpunktkontrolle im Bereich Mondsee während des Electric Love Festivals (7.-9. Juli) ins Netz.

Das Festival lockte heuer rund 180.000 Menschen nach Salzburg.
Das Festival lockte heuer rund 180.000 Menschen nach Salzburg.
Picturedesk/iStock

Seit 2013 feiern tausende Freunde der elektronischen Musik beim Electric Love Festival am Salzburgring in der Fuschlseeregion. Heuer waren von 7. bis 9. Juli rund 180.000 Partygäste dabei.

Das gut besuchte Festival ist aber auch für die Polizei ein Fixpunkt. So hielten die Beamten bei einer Schwerpunktkontrolle im Bereich Mondsee während des Festivals auch heuer wieder nach Drogen- und alkoholisierten Lenkern Ausschau.

Dabei zogen die Polizisten 22 Drogenlenker und vier Alko-Lenker aus dem Verkehr. Drei Autofahrer wurden ohne Führerschein erwischt, weitere drei mussten aufgrund des Fahrzeugzustandes ihr Kennzeichen abgeben.

"Weitere 46 Anzeigen wegen anderer Verkehrsübertretungen resultierten auch noch aus diesen Kontrollen. Bei den Lenkern handelte es sich ausschließlich um Besucher einer nahegelegenen Veranstaltung", so die Polizei.

1/61
Gehe zur Galerie
    <strong>24.07.2024: "Die Pandemie der Ungeimpften war ein Fehler".</strong> Protokolle des Robert-Koch-Instituts (RKI) sorgten vor Wochen für Aufregung. Nun gibt es sie auch ungeschwärzt. <a data-li-document-ref="120049492" href="https://www.heute.at/s/die-pandemie-der-ungeimpften-war-ein-fehler-120049492">Ein Experte schätzt die Brisanz ein &gt;&gt;&gt;</a>
    24.07.2024: "Die Pandemie der Ungeimpften war ein Fehler". Protokolle des Robert-Koch-Instituts (RKI) sorgten vor Wochen für Aufregung. Nun gibt es sie auch ungeschwärzt. Ein Experte schätzt die Brisanz ein >>>
    Screenshot ORF