2:2 im Test! Sorgenfalten bei ÖFB-Gegner Niederlande

Die Niederlande verlieren gegen Schottland.
Die Niederlande verlieren gegen Schottland.Picturedesk
Der erste EM-Härtetest von Österreichs Gruppengegner Niederlande endete mit einem Remis. Die "Elftal" erkämpfte spät ein 2:2-Remis gegen Schottland. 

Im portugiesischen Faro hatte Jack Hendry die Schotten bereits in der elften Minute mit 1:0 in Front gebracht, den Ball aus 18 Metern flach ins linke Eck geschossen, Memphis Depay mit einem Volley von der Strafraumgrenze für den 1:1-Ausgleich gesorgt. 

Stürmer Kevin Nisbet hatte die Schotten in der 63. Minute dann neuerlich in Front gebracht, eine Hereingabe von Liverpool-Star Andy Robertson an der zweiten Stange über die Linie gedrückt. Der über weite Strecken harmlosen "Elftal" war erst in der 89. Minute der 2:2-Ausgleich gelungen. Depay versenkte sehenswert einen direkten Freistoß. 

Schon in der ersten Spielhälfte hatte Coach Frank de Boer mit Frenkie de Jong und Georginio Wijnaldum seine beiden Mittelfeld-Motoren vom Feld genommen. Beide Spieler gingen ohne ersichtlichen Grund bereits in der 31. Minute duschen. 

Coroan-Alarm vor dem Spiel

Bereits vor dem Spiel waren die Sorgen bei der "Oranje"-Elf groß. Im Vorfeld der Partie war Schottland-Kicker John Fleck positiv auf das Coronavirus getestet worden. Sechs weitere Spieler wurden aus Sicherheitsgründen kurzfristig aus dem Matchkader gestrichen. 

Die Niederlande sind EM-Gruppengegner der ÖFB-Auswahl bei der am 11. Juni beginnenden Europameisterschaft. Am 17. Juni steigt das Duell in Amsterdam. Die weiteren Gegner der Gruppe C sind Nordmazedonien und die Ukraine. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Fussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen