22-Jähriger in Wien von drei Männern niedergeschlagen

Einer der Tatverdächtigen griff auch die Polizisten an und wurde schließlich festgenommen.
Einer der Tatverdächtigen griff auch die Polizisten an und wurde schließlich festgenommen.iStock/Symbolbild
Ein 22-Jähriger wurde in Wien-Döbling Opfer eines brutalen Trios. Einer der Beteiligten ging im Anschluss auch noch auf die eintreffende Polizei los.

Polizisten des Stadtpolizeikommandos Döbling wurden am Freitag um 16 Uhr in die Billrothstraße wegen eines Raufhandels alarmiert. Beim Eintreffen der Polizisten war nur mehr das 22-jährige Opfer anwesend. Im Zuge der Sachverhaltsklärung wurde eruiert, dass der 22-Jährige von drei männlichen Personen mit Schlägen attackiert worden sein soll.

Auch Pfefferspray eingesetzt

Nach einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten zwei Tatverdächtige, ein 27 und ein 28 Jahre alter Österreicher, angehalten werden. Bei dem 28-Jährigen konnten ein Pfefferspray, den er auch eingesetzt haben soll, und ein Schlagring sichergestellt werden. Der Tatverdächtige versuchte während der polizeilichen Anhaltung die Polizisten mit Faustschlägen zu verletzen.

Ursache für Angriff noch unklar

Der 28-Jährige wurde wegen des Verdachts des Widerstands gegen die Staatsgewalt festgenommen. Der 27-jährige Tatverdächtige wurde auf freiem Fuß angezeigt. Der dritte Tatverdächtige ist derzeit noch unbekannt. Die Ursache des Streites ist derzeit noch Gegenstand von Ermittlungen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
FestnahmePolizeiPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen