22-Jährige warf sich in Kampfhund-Gehege

Bild: Fotolia.com/Symbolfoto

Ein schrecklicher Vorfall erschüttert derzeit den US-Bundesstaat Michigan. Eine 22-Jährige sprang nach einem Streit mit ihrem Freund in einen Garten, der von Pitbulls bewacht wurde. Die Amerikanerin dürfte so Suizid begangen haben.

 

Rebecca Hardy war mit ihrem Freund in Port Huron im US-Bundesstaat Michigan in Streit geraten. Sie eilte daraufhin in einer Kurzschlussreaktion zu einem benachbarten Grundstück der von mehreren Pitbulls bewacht wurde, was ihr auch bekannt war, und sprang hinein.

Die junge Frau hatte keine Chance. Sie wurde von den Tieren angefallen und starb an Bissen ins Gesicht, in den Nacken und in den Unterleib. "Detroit News" spricht von einer "gezielten Aktion", in der kleinen Stadt herrscht Fassungslosigkeit. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen