22-Jähriger schrie arabische Parolen und drohte mit Bombe

Bild: Leserreporter Bettina Zeilinger
Aufregung herrschte in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf der Pragerstraße in Floridsdorf. Ein 22-jähriger Mann schrie aus dem Fenster seiner Gemeindebauwohnung arabische Parolen. Da der Ägypter auch mit einer Bombe drohte, ging die Polizei vom Schlimmsten aus und sperrte die Straße teilweise ab.
Gegen 1.40 Uhr morgens wurde die Polizei zu einem Gemeindebau auf der Prager Straße in Wien Floridsdorf gerufen. Ein junger Mann hatte aus dem Fenster seiner Wohnung lautstark Parolen auf Arabisch gerufen. Da er auch mit einer Bombe drohte, wurde die Straße zwischen Galvaniengasse und O'Brian-Gasse großräumig gesperrt.

Das Mehrparteienhaus wurde evakuiert. Gegen 5 Uhr morgens konnte mit dem jungen Mann Kontakt aufgenommen werden. Er öffnete freiwillig seine Wohnungstür und wurde durch Beamten der Spezialeinheit COBRA festgenommen. Nach einer amtsärzlichen Untersuchung wurde er aufgrund einer mutmaßlichen psychischen Erkrankung in ein Spital gebracht. Eine Bombe wurde nicht gefunden.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen