Auto bei Frontal-Crash zerfetzt, Lenker (22) tot

Fürchterlicher Verkehrsunfall in der Nacht auf Mittwoch in OÖ: Zwei Autos krachten mit voller Wucht zusammen, wurden regelrecht zerfetzt. Ein junger Mann starb.

Es war ein schrecklicher Anblick auf der Schörflinger Landesstraße in Aurach am Hongar (Bez. Vöcklabruck) am Dienstag gegen 21.30 Uhr.

Zwei Autos liegen neben der Straße im Feld. Eines davon, ein roter Kleinwagen, ist total zerstört. Das zweite Auto, ein grauer Wagen, ist ebenfalls schwer beschädigt. Ein Motorblock liegt in der Wiese.



22-Jähriger ohne Chance

Der Fahrer des roten Wagens, der 22-jährige Christoph H. aus Schörfling (Bez. Vöcklabruck), wird eingeklemmt. Er muss von der Feuerwehr mit hydraulischem Schneidegerät befreit werden, ist aber zu schwer verletzt. "Er verstarb trotz Reanimationsversuche durch Rettungsdienst und Notarzt noch an der Unfallstelle", so die Polizei.



Keine Befragung möglich


Der Lenker des zweiten Autos, ein 25-Jähriger aus Lenzing (Bez. Vöcklabruck), wurde so schwer verletzt, dass er nichts zum Unfallhergang sagen konnte und sofort ins LKH Vöcklabruck gebracht wurde. "Er kann sich an nichts erinnern", so ein Polizist im "Heute"-Gespräch.

An dem schwierigen und belastenden Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Aurach, Lenzing und Reibersdorf mit insgesamt 31 Helfern beteiligt.

Die Bilder des Tages

(rep)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Aurach am HongarGood NewsOberösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen