23-Jährige in Lkw gezogen und vergewaltigt

Eine junge Frau wurde in einem Lkw vergewaltigt.
Eine junge Frau wurde in einem Lkw vergewaltigt.Getty Images/ Symbolbild
Eine junge Frau ist in München Opfer einer Vergewaltigung geworden. Ein Mann hatte sie in einen Lkw gedrängt und sexuell missbraucht.

Eine 23-Jährige ging am 11. Juli gegen 16.25 Uhr im Münchner Stadtviertel Untersendling spazieren. Plötzlich wurde sie von einem 41-jährigen Türken ohne festen Wohnsitz in Deutschland angesprochen und unmittelbar danach gewaltsam in die Fahrerkabine eines vor Ort geparkten Lkws gezogen.

Aufgrund eines Schockzustandes leistete sie hierbei keine Gegenwehr. "Der 41-Jährige führte nun den Geschlechtsverkehr mit der 23-Jährigen gegen deren Willen durch", teilte die Polizei München mit. Passanten wurden auf die Situation aufmerksam und verständigten sofort den Notruf.

Auf frischer Tat geschnappt

Die gerufenen Polizeistreifen konnten den 41-Jährigen noch auf frischer Tat festnehmen. Der Mann wurde nach den polizeilichen Maßnahmen der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt. Die Ermittlungen der Polizei laufen auf Hochtouren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
WeltDeutschlandVergewaltigungPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen