23-Jähriger drohte Ex, ihren neuen Freund zu töten

Die Polizei rückte aus und nahm den Mann fest.
Die Polizei rückte aus und nahm den Mann fest.GERT EGGENBERGER / APA / picturedesk.com (Symbolbild)
Für einen 23-Jährigen klickten in Graz die Handschellen, nachdem er seine Ex-Freundin und deren neuen Partner mehrmals bedroht und genötigt hatte.

Eine 19-jährige Grazerin erstattete am Montagnachmittag im Beisein ihres neuen Freundes Anzeige bei der Polizeiinspektion Graz-Schmiedgasse.

Dabei gab das junge Paar an, mehrfach vom 23-jährigen Ex-Freund via Messenger-Dienst-Nachrichten gefährlich bedroht und schwer genötigt worden zu sein. Dabei drohte der 23-Jährige unter anderem auch damit, den 24-Jährigen umzubringen.

Weitere Ermittlungen zeigten, dass der 23-Jährige die junge Frau bereits zuvor mittels Nachrichten schwer genötigt hatte, weshalb die Staatsanwaltschaft Graz letztlich die Festnahme des 23-Jährigen anordnete.

Beamte der Polizeiinspektion Graz-Sonderdienste (Sektor Graz) nahmen den Tatverdächtigen in der Folge in Graz fest und überstellten ihn in eine Polizeiinspektion.

Mann zeigt sich reumütig

Bei der Einvernahme gab der 23-Jährige zwar an, sich nicht mehr genau an den Wortlaut seiner Nachrichten erinnern zu können. Hinsichtlich der Drohungen selbst zeigte er sich jedoch reumütig.

Der 23-Jährige wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichSteiermarkPolizeiDrohung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen