23-Jähriger geht auf ÖBB-Mitarbeiter los

Die ÖBB-Mitarbeiterin wurde bei der Kontrolle eines Wagons von einem Mann attackiert (Symbolbild)
Die ÖBB-Mitarbeiterin wurde bei der Kontrolle eines Wagons von einem Mann attackiert (Symbolbild)Bild: Wikipedia
Bei der Kontrolle von abgestellten Garnituren am Westbahnhof in Innsbruck sind zwei ÖBB-Mitarbeiter von einem Mann attackiert worden. Der Verdächtige wurde festgenommen.
Die 53-Jährige kontrollierte gegen 16.30 Uhr am Westbahnhof in Innsbruck mehrere abgestellte Wagone.

Plötzlich stieß sie auf einen jungen Mann, der sich in einer der Garnituren aufhielt. Der 23-Jährige attackierte die Frau und verletzte sie leicht.

Nachdem der Marokkaner aufgehört hatte die ÖBB-Mitarbeiterin zu attackieren, verließ die Frau den Wagon. Mit der Unterstützung eines 23-jährigen Kollegen aus Ägypten kehrte sie nur wenig später zu der Garnitur zurück.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Als die beiden erneut den Wagon kontrollierten, trafen sie wieder auf den jungen Mann. Der Marokkaner ging erneut auf die Mitarbeiter los und drohte dem Ägypter, ihn mit einem Messer anzugreifen. Anschließend ergriff er die Flucht.

Passant unterstützt Polizei

Die Mitarbeiter verständigten umgehend die Polizei. Die Beamten konnten den Verdächtigen schließlich nach einer Verfolgung festnehmen. Unterstützt wurden die Polizisten dabei von einem jungen couragierten Passanten.



(wil)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
TirolNewsÖsterreichPolizeiZug

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen