23-Jähriger starb nach Unfall eingeklemmt in Auto

Bild: FF Hollabrunn/Heute.at-Montage

Schrecklicher Anblick auf der B303 nahe Hollabrunn: Beim einem Zusammenstoß mit einem vollbesetzten Bus starb ein Pkw-Lenker in seinem völlig zermalmten Auto. Die Insassen des Reisebusses blieben nach Angaben der Feuerwehr unverletzt. Auch im Salzburger Pongau starb in der Nacht auf Freitag ein Autolenker.

Schrecklicher Anblick auf der B303 nahe Hollabrunn: Beim einem Zusammenstoß mit einem vollbesetzten Bus starb ein Pkw-Lenker in seinem völlig zermalmten Auto. Die Insassen des Reisebusses blieben nach Angaben der Feuerwehr unverletzt.

Der Unfall hatte sich bei Schöngrabern (Bezirk Hollabrunn) ereignet. Der junge Niederösterreicher hatte Zeugen zufolge einen Sattelzug überholen wollen, als er frontal in den mit 43 Personen besetzten Autobus krachte. Der 23-jährige Pkw-Lenker war auf der Stelle tot. Er musste von den Einsatzkräften aus seinem völlig zertrümmerten Fahrzeug geborgen werden, berichtete die FF Hollabrunn.

Die B303 war nach der Karambolage die Nacht über in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Der 44-jährige polnische Chauffeur des Autobusses erlitt der Polizei zufolge eine leichte Verletzung. Er wurde an der Unfallstelle versorgt.

Auch im Salzburger Pongau nach einem Zusammenstoß mit einem vollbesetzten Bus.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen