23-Jähriger sticht nach Beziehungsstreit auf Freundi...

Bild: Fotolia / Symbolfoto

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag gerieten ein Mühlviertler und seine Freundin in Streit, der mit seiner Verhaftung und ihrer Einlieferung ins Spital endete.

 

Der 23-Jährige und seine 20-jährige Freundin begannen in der Nacht in ihrer Wohnung in Hellmonsödt im Bezirk Urfahr-Umgebung zu streiten, wie "Liferadio" berichtet. Die Auseinandersetzung wurde immer heftiger. Der Mann schnappte sich plötzlich ein Keramikmesser und stach mehrmals auf die Frau ein.  Er traf sie am Hals und fügte ihr tiefe Verletzungen zu. 

Danach griff er zum Telefon und rief selbst die Rettung. Der 23-Jährige blieb in der Wohnung bis die Einsatzkräfte kamen. Die Rettung brachte die 20-Jährige mit schweren Verletzungen ins Spital. Die Polizei nahm den Mann mit. Auch er war an der Hand verletzt. Gegen den 23-Jährigen wird wegen Mordversuchs ermittelt. Am Freitagvormittag begann die Einvernahme. Laut Medieninformationen soll der junge Mann gestehen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen