23-Jähriger tankt über 100 Mal mit gestohlenem Chip

Der Mann zahlte beim Tanken mit einem gestohlenem Chip
Der Mann zahlte beim Tanken mit einem gestohlenem ChipBild: iStock (Symbolbild)

Ein junger Mann hat bei einer Firmentankanlage im Bezirk Mattersburg über 100 Mal mit einem gestohlenem Chip getankt. Der Schaden beträgt rund 5.000 Euro.

Im Zuge einer Kontrolle sind Angestellte einer Baufirma im Bezirk Mattersburg auf Ungereimtheiten bei den Tankrechnungen gestoßen.

Von einem Chip, der eigentlich offiziell nicht mehr im Gebrauch war, wurden laut Polizei seit Juli 2017 laufend Tankvorgänge registriert.

Nachdem die Anzeige erstattet wurde, konnten die Beamten des Koordinierten Kriminaldienstes Mattersburg einen 23-Jährigen als Beschuldigten ausforschen.

Mehr als 4.300 Liter getankt

Der Mattersburger ist geständig. Er hatte den Chip aus einem Firmenfahrzeug gestohlen und damit mehr als 4.300 Liter Treibstoff in private Fahrzeuge getankt.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LPD BurgenlandGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichBetrugPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen