24-Jährige stürzte bei Oktoberfest-Rangelei von Trep...

Das Oktoberfest in Sankt Johann in der Haide hat einen Schwerverletzten gefordert. Ein Student wurde offenbar von einem anderen Gast an den Rand einer Treppe gedrängt, wodurch dieser in die Tiefe stürzte. Die Polizei sucht nach dem Täter.

Der Vorfall ereignete sich am Veranstaltungszelt am Gelände des örtlichen Oktoberfests. Es kam zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden einander nicht bekannten Gästen.

Als der Streit schon beendet schien, drängte der Täter den 24-Jährigen beim Heruntergehen einer Eisentreppe an den Rand. Das Opfer stürzte über das Geländer drei Meter in die Tiefe und schlug mit dem Kopf auf dem Asphalt auf. Der Verletzte wurde vom Roten Kreuz Hartberg erstversorgt und in einem Notarztwagen in das LKH Hartberg gebracht.

Der Verdächtige machte sich aus dem Staub, die Polizei konnte ihn jedoch ausforschen. Der 23-jährige Tatverdächtige aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld ist geständig. Er gab an, betrunken gewesen zu sein und im Laufe eines Gerangels den Verletzten am Hals berührt zu haben. Dadurch habe der Mann das Gleichgewicht verloren. Die Polizei ermittelt wegen Schwerer Körperverletzung. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen