24-Jähriger nach Sprung über Schanze wiederbelebt

Der Mann wurde mit dem Hubschrauber in ein Spital geflogen.
Der Mann wurde mit dem Hubschrauber in ein Spital geflogen.Bild: zeitungsfoto.at (Symbolbild)
Ein Skifahrer ist am Dienstag im Skigebiet von Ischgl (Tirol) bei einem Sprung über eine Schanze gestürzt und dabei schwer verletzt worden. Er musste reanimiert werden.
Wie "ORF Tirol" berichtet, geriet der 24-Jährige aus Deutschland bei dem Sprung in Rückenlage und blieb nach dem Sturz regungslos auf der Piste liegen.

Als die Pistenretter am Unfallort eintrafen, hatte der junge Mann bereits einen Atem-Kreislauf-Stillstand. Die Rettungskräfte begannen daraufhin umgehend mit Herzdruckmassage und Beatmung.

Auf Intensivstation

Nachdem der Zustand des 24-Jährigen stabilisiert werden konnte, wurde er mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Dort liegt der Deutsche mit schweren Verletzungen auf der Intensivstation, heißt es in dem Bericht weiter.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
TirolNewsÖsterreichUnfälle/UnglückeSkifahren (Hobby)

CommentCreated with Sketch.Kommentieren