24-Jähriger rannte mit Schusswaffen herum

(Symbolbild)
(Symbolbild)Bild: Archiv
Völlig ungeniert machte ein junger Mann am Mittwochabend in Klagenfurt mit zwei Schreckschusswaffen einen kleinen Spaziergang. Die Polizei griff ein.
Die Polizei erhielt gegen 23.30 Uhr einen Hinweis, dass ein Mann in der Öffentlichkeit in Klagenfurt mit einer Schusswaffe hantieren würde.

Die Beamten machten sich sofort auf den Weg und überprüften den Vorfall. Schließlich konnten sie einen 24-jährigen Beschäftigungslosen ausfindig machen, gegen den ein aufrechtes Waffenverbot besteht.

Der junge Mann stimmte einer freiwilligen Personenkontrolle zu und dabei wurden die Polizisten fündig. Die Beamten entdeckten zwei Schreckschusswaffen samt Munition und stellten diese sicher.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Begleiter hatte Kokain dabei

Bei der Durchsuchung eines 19-jährigen Begleiters konnten zudem eine geringe Menge Kokain vorgefunden und sichergestellt werden. Die beiden Männer wurden angezeigt.



(red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
KärntenNewsÖsterreichWaffePolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen