25-Jährige täuschte sexuelle Belästigung durch Araber vor

Bild: Fotolia
Eine 25-jährige Salzburgerin hat behauptet, sexuell belästigt worden zu sein und dies bei der Polizei angezeigt. Bei einer Befragung gab sie nun zu, dass die beschriebenen Handlungen mit ihrem Einverständnis passiert sind.
Eine 25-jährige Salzburgerin hatte behauptet, sexuell belästigt worden zu sein und dies bei der Polizei angezeigt. Bei einer Befragung gab sie nun zu, dass die beschriebenen Handlungen mit ihrem Einverständnis passiert sind.

Die Frau hatte bei der Polizei behauptet, am 10. Mai von einem Mann arabischer Herkunft in einem Waldstück in Salzburg unsittlich berührt worden zu sein. Nachdem sie ihrem Freund davon erzählt hatte, zeigte sie die Tat an.

Nur vorgetäuscht

Doch das stimmte alles gar nicht. Die Handlungen, die sie beschrieb, geschahen nicht gegen ihren Willen. Sie hatte das aus Scham vor ihrem Freund behauptet. Nun wurde sie wegen Vortäuschung einer mit Strafe bedrohten Handlung angezeigt.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen