25-Jähriger zerkratzte Autos in Klosterneuburg

Zerkratzte Pkws in Klosterneuburg (Tulln)
Zerkratzte Pkws in Klosterneuburg (Tulln)Bild: Fotolia (Symbolbild)
Ärger in Klosterneuburg: Insgesamt 13 Pkw wurden in der Babenbergerstadt zerkratzt. Eine aufmerksame Zeugin rief schließlich die Polizei.

Eine Zeugin beobachtete einen Mann in der Hermannstraße in Klosterneuburg, der mit einem Schlüssel mehrere Pkw zerkratzte. Sie zögerte nicht lange und erstattete umgehend Anzeige.

Die Polizei läutete beim Verdächtigen zu Hause an, der Mann öffnete die Türe, meinte: "Ich war's nicht, auf Wiedersehen!" und knallte die Türe zu. Die Exekutive zog ab, wandte sich an die Staatsanwaltschaft und bat um einen Durchsuchungsbefehl.

Dann rückten die Beamten nochmal an, fanden in der Wohnung des alkoholisierten Mannes Suchtgift.

Mutmaßlicher Täter geständig

Zwei "Grinder" (Anm.: eine Art Mühle, mit der man Marihuana zerkleinert) mit Cannabisrückständen, etwa fünf Gramm Gras sowie das Tatwerkzeug, das der Mann zum Zerkratzen der Autos verwendete, konnten sichergestellt werden.

Der mutmaßliche 25-jährige Täter zeigte sich geständig - jedoch wurde in der Zwischenzeit eine weitere Anzeige aufgrund von Pkw-Sachbeschädigung eingebracht. Der Schuldige wurde angezeigt; der Gesamtsachschaden beträgt einen etwa fünfstelligen Eurobetrag.

(jac)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SC Klosterneuburg 1912Good NewsNiederösterreichVandalismusAutotestsPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen