25 Tonnen Bananen landeten bei Wels im Graben

Alles Banane: Am Donnerstag kippte bei Wels ein Sattelschlepper in den Graben, 25 Tonnen Bananen mussten händisch umgeladen werden. Die freiwilligen Helfer von vier Feuerwehren bildeten eine Menschenkette und schlichteten stundenlang. Nach dem Verursacher des Unfalls wird gesucht.

 

Zwischen Pichl bei Wels im Bezirk Wels-Land und Bad Schallerbach im Bezirk Grieskirchen (beide OÖ) kam am Donnerstag ein Lkw von der Straße ab und kippte in den Graben. Der Sattelschlepper war randvoll gepackt mit Bananenschachteln. Bevor der Lkw geborgen werden konnte, musste die gelbe Fracht umgeladen werden. Hier halfen keine Maschinen, stattdessen mussten die Florianis mit Muskelschmalz anpacken. 

Freiwillige der Feuerwehren Pichl bei Wels, Sulzbach, Irrach und Geisensheim griffen zu. Die Helfer bildeten eine Menschenkette und brachten die Schachteln so aus dem Laderaum zurück auf die Straße. Die Arbeit dauerte bis in die Abendstunden an. 

Erst gegen 17 Uhr konnte die erste Fahrspur freigegeben werden. Schuld am Unfall, bei dem der Lkw-Fahrer leicht verletzt wurde, dürfte in Auto gewesen sein. Die Polizei fahndet nun nach dem flüchtigen Fahrer. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen