25 Tote bei Gefängnisausbruch – auch Leiter tot

Gefängnisausbruch Haiti
Gefängnisausbruch HaitiREGINALD LOUISSAINT JR / AFP / picturedesk.com
Bei einem Ausbruch hunderter Insassen eines Hochsicherheitsgefängnisses in Haiti starben Dutzende Menschen, auch der Leiter der Haftanstalt.

Nach einem gewaltsamen Gefängnisausbruch in Haiti mit 25 Todesopfern sind mehr als 200 Häftlinge weiterhin auf der Flucht. Unter den Todesopfern seien sechs Gefängnisinsassen sowie der Leiter der Haftanstalt, sagte ein Regierungssprecher am Freitag. Zudem hätten die Ausbrecher auf ihrer Flucht mehrere Zivilisten getötet.

Insgesamt waren rund 400 Insassen am Donnerstag aus dem Hochsicherheitsgefängnis in Croix-des-Bouquets nahe der Hauptstadt Port-au-Prince ausgebrochen. Bis Freitag wurde etwa die Hälfte der Ausbrecher wieder festgenommen. Nach den übrigen wurde nach Angaben des Sprechers noch gefahndet: "Manche von ihnen tragen Handschellen, sie werden nicht weit kommen."

Die Haftanstalt ist für maximal 872 Häftlinge ausgerichtet. Zum Zeitpunkt des Ausbruchs waren dort jedoch mit 1.542 fast doppelt soviele Insassen untergebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
HaitiGewaltTodesfallGefängnis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen