250 Euro mehr für dich – Regierung setzt neuen Bonus um

Bis zu 250 Euro mehr pro Kind bringt der neue Familienbonus Plus.
Bis zu 250 Euro mehr pro Kind bringt der neue Familienbonus Plus.Patrick Pleul / dpa / picturedesk.com
Es tut sich wieder was bei der geplanten Steuerreform der Regierung. Neu ist ein Familienbonus Plus von 1.750 Euro – pro Kind gibt es 250 Euro mehr.

Zwischen den Koalitionspartnern ÖVP und Grüne laufen die Verhandlungen zur Steuerreform 2022 auf Hochtouren. Geplant ist dabei vor allem eine Lohnsteuersenkung, gemunkelt wird auch über eine mögliche CO2-Bepreisung – und neu kommt nun ein Familienbonus Plus dazu. Dieser sieht eine Anhebung des aktuellen Familienbonus von maximal 1.500 auf 1.750 Euro vor. Damit bekommen Familien gleich 250 Euro mehr pro Kind, wie Familienministerin Susanne Raab (ÖVP) bestätigte.

Fast eine Million Familien entlastet

Die Beantragung ist bereits für den 1. Jänner 2022 geplant. "Der Familienbonus Plus wird abhängig vom Bruttoeinkommen pro Kind berechnet. Für jedes Kind bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres gilt ein jährlicher Maximalbetrag von 1.500 Euro, für jedes Kind über 18 Jahren von 500 Euro", hieß es bisher von der Regierung. Durch die Anhebung sollen laut ÖVP-Familiensprecher Norbert Sieber rund 950.000 Familien und etwa 1,6 Millionen Kinder entlastet werden.

Als Betrag für die steuerliche Entlastung sind rund 1,5 Milliarden Euro einkalkuliert. "Der in Österreich ermittelte Kinderwunsch von durchschnittlich 2,1 Kindern ist erheblich höher als die derzeitig ausgewiesene Fertilität von 1,5", so Sieber. "Hier müssen wir handeln. Es ist uns ein großes Anliegen, Paare zu unterstützen, welche mit Kindern vor finanziellen Herausforderungen stehen. Der höhere Familienbonus ist diesbezüglich ein Schritt in die richtige Richtung."

Weitere Entlastung bis zu 1.230 Euro kommt

Folgen sollen später auch die Senkungen der zweiten und dritten Lohnsteuerstufe von 35 auf 30 und von 42 auf 40 Prozent. Bereits geschehen ist die Senkung der ersten Lohnstufe von 25 auf 20 Prozent, was den Betroffenen rund 350 Euro gebracht hat. Im Optimalfall bringen die weiteren geplanten Steuersenkungen dann Betroffenen eine Entlastung von bis zu 1.230 Euro. Um von der maximalen Entlastung zu profitieren, muss man allerdings mindestens rund 6.200 Euro monatlich verdienen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
FamilieKinderPolitik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen