250 Feuerwehrleute kämpfen gegen Großbrand

Lodernde Flammen, dichte Rauchwolken. In Rohbrach/Berg kämpften 250 Feuerwehrleute stundenlang gegen einen Großbrand auf einem Bauernhof.
Es war gegen 20.30 Uhr, als am Dienstagabend in Rohrbach/Berg Großalarm ausgelöst wurde.

In einem landwirtschaftlichen Anwesen war auf dem Dachboden des Wohnhauses ein Brand ausgebrochen.

Doch die Feuerwehren der Umgebung kamen schnell und leisteten ganze Arbeit. Durch das rasche Eingreifen von 13 Feuerwehren mit 250 Helfern konnte der Brand soweit eingegrenzt werden, dass ein Übergreifen auf den landwirtschaftlichen Teil verhindert werden konnte.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der Dachstuhl des Wohnhauses – am Dach befand sich eine Solaranlage – brannte vollständig nieder. Personen oder Tiere waren nicht gefährdet.

Brandursache könnte laut Sachverständiger ein Hitzestau im Bereich der Solaranlage gewesen sein. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Tausend Euro.



(gs)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzNewsOberösterreichFeuerwehrBrand/Feuer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen