250 Strohballen gerieten in Wolfshoferamt in Brand

Waldbrandgefahr! Samstagabend kam es aufgrund von in Flammen stehender Strohballen sowie Holzstößen zu einem Großeinsatz der Florianis.
Flammeninferno im Bezirk Krems! Samstagabend wurde die Feuerwehr Wolfshoferamt irrtümlicherweise aufgrund eines in Brand geratenen Fahrzeuges alarmiert.

Denn: Am Einsatzort trafen die Silberhelme auf etwa 250 brennende Strohrundballen sowie in Flammen stehende Holzstöße, die sich teilweise sogar im Wald befanden! Die meterhohen Flammen drohten sich auf den Forst auszubreiten.

Sofort wurden die Feuerwehren St. Leonhard am Hornerwald, Wilhaln, Jaidhof, Eisengraben, Gföhl als auch Florianis aus dem Bezirk Horn zur Verstärkung gerufen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Florianis kämpfen gegen Flammen

Mit mehreren Tankwägen wurde die Löschwasserversorgung sichergestellt und so ein Übergreifen des Feuers auf den Wald verhindert. Die Strohballen ließen die Feuerwehren kontrolliert niederbrennen – der Gesamteinsatz dauerte 18 Stunden.

Die Brandursache ist noch unklar - die Ermittlungen der Polizei laufen.



(jac)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Krems-LandNewsBrandBrand/FeuerFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen