26-Jähriger ist Führerschein nach Raserei in Wien los

Der 26-Jährige war deutlich zu schnell unterwegs.
Der 26-Jährige war deutlich zu schnell unterwegs.Archiv/ Symbolbild
Ein 26-Jähriger hatte es am Dienstag in Wien-Brigittenau etwas zu eilig und versuchte vor der Polizei zu fliehen. Er wurde aus dem Verkehr gezogen.

Beamte der Landesverkehrsabteilung konnten während ihres Streifendienstes gegen 21.45 Uhr einen Autofahrer mit auffälliger Fahrweise beobachten.

Die Polizisten bemerkten dabei mehrere Verwaltungsübertretungen, darunter Geschwindigkeitsübertretungen, Überfahren von Sperrflächen, Nichtanzeigen des Spurwechsels, und versuchten den Fahrzeuglenker anzuhalten.

144 km/h in 70er- Zone

Der 26-jährige Lenker beschleunigte daraufhin während der Nachfahrt sein Fahrzeug in einer 70 km/h Beschränkung auf 144 km/h. Der Raser konnte aber schließlich erfolgreich gestoppt werden.

Bei der anschließenden Lenker- und Fahrzeugkontrolle wurde dem 26-Jährigen der Führerschein vorläufig abgenommmen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
WienRaserPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen