26-Jährige randalierte und biss Polizisten ins Bein

Ein Beamter musste sein Blut untersuchen lassen. (Symbolbild)
Ein Beamter musste sein Blut untersuchen lassen. (Symbolbild)Bild: picturedesk.com
Am Montagabend kam es in einem Obdachlosenheim in Döbling zu einem Polizeieinsatz, weil eine junge Frau sich nicht beruhigen ließ.

Gegen 18 Uhr begann eine 26-Jährige in einem Obdachlosenheim zu randalieren. Die Verantwortlichen forderten die Dame auf, das Heim zu verlassen. Dieser Aufforderung kam sie jedoch nicht nach. Im Gegenteil: Sie wurde noch aggressiver.

Die Verantwortlichen kontaktierten die Polizei. Die Beamten versuchten die 26-Jährige zu beruhigen und mahnten sie mehrmals ab. Auch davon ließ sich die Randaliererin nicht beeindrucken. Daraufhin erklärten ihr die Polizisten, dass sie angezeigt wird.

Blutuntersuchung nach Biss

Die junge Frau rastete schließlich komplett aus und ging auf die Beamten los. Bei einem Polizisten verbiss sie sich im Oberschenkel. Dabei gab sie an, dass sie an einer ansteckenden Krankheit leiden würde.

Die 26-Jährige konnte nur durch Handschellen wieder beruhigt werden. Sie musste festgenommen werden. Der verletzte Polizist musste sich einer Blutabnahme unterziehen, um eine Krankheit auszuschließen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
DöblingGood NewsWiener Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen