26-Jähriger angefahren: Er liegt auf Intensivstation

Der Verletzte wird in Horn intensivmedizinisch betreut.
Der Verletzte wird in Horn intensivmedizinisch betreut.Bild: privat
In Großgöttfritz in seinem Heimatbezirk Zwettl ist in der Nacht auf Sonntag ein 26-Jähriger von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden.

Der 26-Jährige befindet sich nach Angaben der Landespolizeidirektion vom Montag auf der Intensivstation des Landesklinikums Horn. Der mutmaßliche Unfalllenker hat sich am Sonntagnachmittag gemeldet.

Laut Polizei war der 26-Jährige in der Ortschaft Kleinweißenbach von Großgöttfritz von einem Familienangehörigen in der Einfahrt zum Wohnhaus aufgefunden worden. Er wurde in das Landesklinikum Zwettl transportiert und in der Folge nach Horn überstellt. Weil die Ärzte im Zusammenhang mit den Verletzungen des Mannes einen Verkehrsunfall vermuteten, wurde die Polizeiinspektion Ottenschlag eingeschaltet. Das Opfer konnte keine Angaben machen.

Nachdem Beamte der Polizeiinspektion Waldhausen die Amtshandlung übernommen hatten und ermittelten, meldete sich am Sonntagnachmittag ein 28-Jähriger, ebenfalls aus dem Bezirk Zwettl, als möglicher Unfalllenker. Er dürfte den zwei Jahre jüngeren Mann auf einem Güterweg nicht wahrgenommen und angefahren haben.

Einen Stoß an seinem Fahrzeug soll er mit einer Bodenunebenheit in Verbindung gebracht haben, so die Landespolizeidirektion. Der Lenker wird der Bezirkshauptmannschaft und der Staatsanwaltschaft Krems angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsNiederösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen