Mängel an Fahrzeug

260 Kilo Pyro an Bord – "rollende Bombe" auf Autobahn

Auf der A4 zog die Polizei einen Gefahrguttransporter aus dem Verkehr. Der Kastenwagen hatte 260 Kilogramm Pyrotechnik ungesichert im Laderaum.

Newsdesk Heute
260 Kilo Pyro an Bord – "rollende Bombe" auf Autobahn
Die Wiener Polizei zog diesen Kastenwagen, der als Gefahrguttransporter gekennzeichnet war, aus dem Verkehr. Im Zuge der technischen Überprüfung wurden mehrere technische Mängel festgestellt, wobei einer davon eine gebrochene Federung der Hinterachse war.
LPD Wien

Unfassbarer Vorfall am Mittwochvormittag auf der A4! Gegen 10:50 Uhr führten Beamte der Gefahrgutkontrolle der Wiener Landesverkehrsabteilung eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle bei einem österreichischen Kastenwagen, der als Gefahrguttransport gekennzeichnet war, durch. Im Zuge der technischen Überprüfung wurden mehrere technische Mängel festgestellt, wobei einer davon eine gebrochene Federung der Hinterachse war. Aufgrund dessen erfolgte die Kennzeichenabnahme wegen Gefahr in Verzug.

1/4
Gehe zur Galerie
    Die Wiener Polizei zog diesen Kastenwagen, der als Gefahrguttransporter gekennzeichnet war, aus dem Verkehr. Im Zuge der technischen Überprüfung wurden mehrere technische Mängel festgestellt, wobei einer davon eine gebrochene Federung der Hinterachse war.
    Die Wiener Polizei zog diesen Kastenwagen, der als Gefahrguttransporter gekennzeichnet war, aus dem Verkehr. Im Zuge der technischen Überprüfung wurden mehrere technische Mängel festgestellt, wobei einer davon eine gebrochene Federung der Hinterachse war.
    LPD Wien

    Auch bei der Beladung mussten die Polizisten weitere Übertretungen beanstanden. Im Laderaum des Kastenwagens befanden sich 84 Kisten Pyrotechnik mit einer Nettoexplosivmasse von etwa 260 Kilogramm, welche vollständig ungesichert waren und ein dementsprechendes Gefahrenpotential aufwiesen.

    Weiterfahrt untersagt

    Aus dieser Amtshandlung resultierten acht kraftfahrrechtliche Anzeigen und drei Anzeigen wegen Übertretungen von Bestimmungen der Gefahrgutbeförderung. Dem Lenker wurde die Weiterfahrt untersagt.

    Die Spezialisten der Gefahrgutkontrolle der Wiener Polizei führen engmaschige und regelmäßige Kontrollen des Schwerverkehrs und von Gefahrguttransportern durch, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten.

    1/55
    Gehe zur Galerie
      <strong>24.05.2024: Ballermann-Club eingestürzt: "Hörte sich wie Bombe an".</strong> Am Ballermann ist am Donnerstagabend ein Club eingestürzt. Es gibt mindestens vier Tote, sieben Verletzte befinden sich in kritischem Zustand. <a data-li-document-ref="120038370" href="https://www.heute.at/s/ballermann-club-eingestuerzt-hoerte-sich-wie-bombe-an-120038370">Weiterlesen &gt;&gt;&gt;</a>
      24.05.2024: Ballermann-Club eingestürzt: "Hörte sich wie Bombe an". Am Ballermann ist am Donnerstagabend ein Club eingestürzt. Es gibt mindestens vier Tote, sieben Verletzte befinden sich in kritischem Zustand. Weiterlesen >>>
      Pressefoto Scharinger / Andreas ZEECK
      red
      Akt.
      Mehr zum Thema