27-Jähriger geht mit Messer auf ÖBB-Kontrolleure los

Beamte des Stadtpolizeikommandos Landstraße nahmen den 27-Jährigen mit
Beamte des Stadtpolizeikommandos Landstraße nahmen den 27-Jährigen mitDaniel Scharinger / picturedesk.com
Ein 27-Jähriger soll zwei ÖBB-Kontrolleure am Bahnhof Wien-Mitte mit dem Messer bedroht haben.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Landstraße wurden Montagfrüh alarmiert, nachdem ein 27-jähriger zwei Kontrolleure der ÖBB mit einem Messer bedroht haben soll.

Keinen Fahrschein

Bei der Fahrscheinkontrolle dürfte der Tatverdächtige weder einen Fahrschein noch einen Ausweis vorgezeigt haben und verließ nach der Kontrolle den Zug. Die ÖBB-Mitarbeiter verfolgten den jungen Slowaken, als dieser sich offenbar plötzlich umgedrehte und die beiden Kontrolleure verbal sowie mit einem Messer bedrohte.

Die in der Zwischenzeit verständigten Polizisten konnten den mutmaßlichen Täter vorläufig festnehmen. Das Messer wurde sichergestellt. Durch den Vorfall wurde niemand verletzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. dob TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienÖBBLandstraßePolizeiPolizei WienPolizeieinsatzLPD WienDrohung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen