27-Jähriger zieht in Magistrat plötzlich Küchenmesser

Festnahme (Symbolbild)
Festnahme (Symbolbild)Helmut Graf
Weil er ohne Termin nicht beim Magistrat drangenommen wurde, zückte der 27-Jährige plötzlich ein Küchenmesser.

Wegen der Corona-Pandemie sind Magistratsbesuche in Wien derzeit nur nach Terminvereinbarung möglich. Ein 27-Jähriger wollte am Donnerstagnachmittag trotzdem in das Gebäude gehen.

Als die Security am Eingang ihm den Zutritt verwehrte und darauf hinwies, dass er einen Termin braucht, wollte dieser das nicht akzeptieren. Der türkische Staatsbürger zog deswegen kurzerhand ein Küchenmesser und bedrohte die 29-Jährige.

Polizeieinsatz

Selbstverständlich wurde daraufhin die Polizei alarmiert, welche den Mann noch am Ort des Geschehens festnehmen konnte. Dabei wurde auch das Messer sichergestellt.

Der 27-jährige türkische Staatsbürger wurde in eine Justizanstalt gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
WienDrohungWaffe

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen