27-Jähriger raubte Billafiliale aus, seine Frau (22)...

Nach dem Raubüberfall auf eine Billafiliale auf der niederösterreichischen Seite der Triesterstraße im März wurde nun ein 27-Jähriger als Tatverdächtiger festgenommen. Kurioses Detail: Seine ebenfalls anwesende Ehefrau (22) sah den Überfall durch die Regale mit an und zahlte danach ihren Einkauf.

Nach dem Raubüberfall auf eine Billafiliale auf der niederösterreichischen Seite der Triesterstraße im März wurde nun ein 27-Jähriger als Tatverdächtiger festgenommen. Kurioses Detail: Seine ebenfalls anwesende Ehefrau (22) sah den Überfall durch die Regale mit an und zahlte danach ihren Einkauf.

Der mit einer schwarzen Pistole bewaffneter Täter verübte am 9. März gegen 19.30 Uhr einen Raubüberfall auf die BILLA-Filiale in Vösendorf. Er bedrohte die Kassiererin mit einer Pistole und griff selbst in die Kassenlade, um sich selbst zu bedienen.

Der Täter ergriff mit der Beute zu Fuß die Flucht. Dabei wurde er von zwei Zeugen verfolgt. Er bedrohte diese ebenfalls mit der Waffe. Danach brauste der Mann mit einem Opel ohne Beleuchtung vom Parkplatz der "Burger-King"-Filiale aus kommend, in Richtung Bundesstraße 17 davon.

Ehefrau sah zu und zahlte danach seelenruhig

Nach Auswertung der Überwachungskamera und Ermittlungen forschten Beamte einen arbeitslosen 27-Jährigen als Haupttäter und seine Ehefrau als Beitragstäterin aus. Die 22-Jährige befand sich zum Tatzeitpunkt in der Billa-Filiale und beobachtete den Überfall. Danach zahlte sie ihren Einkauf und fuhr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Wien.

Das Ehepaar leugnete die Tat zunächst, bei einer Hausdurchsuchung an der Wiener Wohnadresse des Ehepaars wurde nichts gefunden. Dennoch war die Beweislast so erdrückend, dass die beiden Verdächtigen doch noch ein umfangreiches Geständnis ablegten. Der Haupttäter gab allerdings an, seine Frau im Vorfeld nicht über seine Absichten informiert zu haben.

Kontostand der Ehefrau erhöht

Mit dem erbeuteten Geld wurde das Girokonto der 22-Jährigen abgedeckt. Die Waffe hatte der Täter legal besessen, er verkaufte sie zwei Tage nach dem Überfall. Der 27-Jährige wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert, seine Ehefrau wird angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen