27-Jähriger tötete vor Jahren Polizisten bei Unfall

Bild: Schreiner
Traurige Details rund um den grauenhaften Unfall im Weinviertel: Das Pärchen hatte beim wuchtigen Anprall gegen einen Baum keine Chance, starb vor Ort. Für den 27-Jähriger endete somit eine besonders tragische Serie an Schicksalsschlägen im Straßenverkehr - er hatte vor Jahren ein Polizisten umgefahren und tödlich verletzt.
Traurige Details rund um den grauenhaften Unfall im Weinviertel: Das Pärchen hatte beim wuchtigen Anprall gegen einen Baum keine Chance, starb vor Ort. Für den 27-Jähriger endete somit eine besonders tragische Serie an Schicksalsschlägen im Straßenverkehr - er hatte vor Jahren einen Polizisten umgefahren und tödlich verletzt.

Er (27) hatte mit ihr (26) ein neues (Liebes)-Leben angefangen, binnen weniger Sekunden zerbrachen die Zukunftsträume an einem Baum: , der Wagen wurde 180 Grad gedreht und ins Feld geschleudert.

Der Streifenwagen „Gänserndorf 1“ fuhr bei einer Patrouille Mittwochfrüh am zerfetzten Wrack vorbei, die Beamten konnten die eingeklemmten Opfer nicht befreien. Binnen Minuten waren Notarzt und Feuerwehr am Unglücksort – für das Paar kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Für den 27-jährigen Beifahrer endete eine schlimme Schicksalsserie im Straßenverkehr. 2009 hatte der damals 19-Jährige bei einer Verkehrskontrolle einen Polizisten gerammt und brauste davon. Der niedergemähte Dieter Stoiber (42), neben seiner Polizeitätigkeit noch Vize-Feuerwehrkommandant, Ehemann und stolzer Vater von Zwillingstöchtern, starb im Spital.

Nach einjähriger Haftstrafe fasste der mittlerweile 21-Jährige wieder Fuß, heiratete, verliebte sich dann aber in eine andere. Mittwochfrüh chauffierte ihn seine neue Flamme in den Tod.

 

 
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen