27 Straftaten: 14-Jähriger in Haft

Bild: Fotolia
Ein 14-jähriger Schüler, der bereits wegen 27 Straftaten im Salzburger Pongau bei der Staatsanwaltschaft angezeigt worden war, hat nun mit weiteren Einbrüchen und Diebstählen das Fass zum Überlaufen gebracht: Der Bursch wurde gestern, Mittwoch, festgenommen und in die Justizvollzugsanstalt Salzburg eingeliefert. "Es wird geprüft, ob eine Untersuchungshaft zu verhängen ist", so Marcus Neher, Sprecher der Staatsanwaltschaft Salzburg.
Ein 14-jähriger Schüler, der bereits wegen 27 Straftaten im Salzburger Pongau bei der Staatsanwaltschaft angezeigt worden war, hat nun mit weiteren Einbrüchen und Diebstählen das Fass zum Überlaufen gebracht: Der Bursch wurde gestern, Mittwoch, festgenommen und in die Justizvollzugsanstalt Salzburg eingeliefert. "Es wird geprüft, ob eine Untersuchungshaft zu verhängen ist", so Marcus Neher, Sprecher der Staatsanwaltschaft Salzburg.

Beamte der Polizeiinspektion Bischofshofen haben dem Schüler mehrere Straftaten in Bad Gastein und Bad Hofgastein im Zeitraum von Mitte Jänner bis Mitte Februar nachgewiesen, so die Polizei. Der im Pongau beheimatete Teenager soll unter anderem zweimal in Hotels eingebrochen und ein Handy, eine Kamera, Bargeld und Dokumente gestohlen haben.

Doch der 14-Jährige zeigte sich trotz der Anzeigen uneinsichtig. Er beging laut Polizei bis gestern, Mittwoch, weitere Straftaten: Er stahl in St. Johann im Pongau aus einem Stiegenhaus ein Paar Turnschuhe, drückte den Rollladen eines Gasthofes auf und stahl aus der Rezeption Zigaretten. Der Bursch habe auch gestanden, dass er bei einem Einbruch in eine Schule in Bischofshofen dabei gewesen sei, so die Polizei.

Die Staatsanwaltschaft hat laut Polizeibericht einen Haftantrag gestellt. Nun müsse ein Haft- und Rechtsschutzrichter entscheiden, ob der 14-Jährige in U-Haft genommen wird, so der Staatsanwalt.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen